Dr. Karl Hofmann ist der Begründer einer neuen historischen Kairologie, die das geschichtliche Zeit-Maß für die Entfaltung des Menschen erforscht und das Wissen praktisch fruchtbar macht.

Geboren 1954 bei Weiden/Bayern, studiert Hofmann zwischen 1974 und 1983 katholische Theologie (Diplom), Geschichte und Politik in Salzburg, Freiburg i. Breisgau und München. Er arbeitet lange als Theologiedozent in der katholischen Kirche, zeitweise auch als Dozent an der Fachhochschule Augsburg, bevor er sein Privatinstitut für Kairologie gründet. Hofmann hat vier inzwischen erwachsene Kinder und lebt in Neusäß bei Augsburg.

Hofmann´s wissenschaftliches Interesse galt immer schon der Frage, wie genau das historische Ganze kommuniziert mit der Entfaltung von Menschen und Gemeinschaften. Mit 32 Jahren stößt er auf eine heiße historische Spur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die detaillierte wissenschaftliche Untersuchung (Universität Augsburg, Diss. 1992) führt zu einem ersten Modell dreier Kairos-Generationsfelder und zur Aufnahme in die International Society for the Study of Time (ISST). Innerhalb von 20 Jahren entwickelt Hofmann in enger Rückkopplung an die modernen Human- und Naturwissenschaften und in vielfältiger Überprüfung der Hypothesen das Global Human Timing System (GHTS). 2004 gründet er das Institut für Kairologie.

Nach der Publikation der Grundlagen in "Kairos. Navigator der menschlichen Zeit" (Augsburg 2010) startet 2011 die erste Ausbildung von Kairos-Trainern. 2014 erhält der Studiengang Kairos-Wissenschaft die Zertifizierung durch die Steinbeis-Hochschule-Berlin. Die wesentlichen Elemente des Konzepts und die Ausbildung zum „Kairos-Trainer nach Dr. Hofmann“ sind als Wortmarke geschützt.

Praktisch sieht Hofmann den Nutzen des neuen Kairoswissens dort am stärksten gegeben, wo es um strategische Entscheidungen, um Krisenbewältigung, um die Positionierung und Zukunftsausrichtung von Unternehmen geht. Dafür hat Hofmann verschiedene Instrumente der Kairos-Analyse entwickelt. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Kairos-UnternehmensberaterInnen entstehen gegenwärtig immer mehr Hilfen für den unternehmerischen Einsatz des Kairoswissens.

Einen ersten Einblick in die kairologische Perspektive auf Selbst-, Mitarbeiter-, Unternehmensführung und-Nachfolge geben Karl Hofmann und Manfred Sieg, Unternehmensberater und Kairostrainer, in ihrem 2018 erschienenen Buch: Mensch 5.0. Wie sie mit Kairos die Herausforderung der Zukunft bewältigen.

Die Vision von Hofmann ist es, dass eines Tages Kairos, das Maß der menschlichen Zeit, neben Chronos und Bios (chronobiologische und kosmische Rhythmen) anerkannt ist und uns dieses Wissen hilft, das Optimum menschlicher und historischer Entfaltung wesentlich besser auszuschöpfen.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn