• Auf der "Höhe der Zeit" sein

    Niemand muss auf der „Höhe der Zeit" sein. Man sollte sich aber auch nicht wundern, wenn einen eine neue Welle unter sich begräbt, während ein anderer mit Spaß darauf surft. Die historischen Wellen kommen gemäß der Logik des historischen Meeres. Wellen lassen sich nicht wegreden. Man kann nur sie und das dazugehörige Meer bewältigen. Wer ein Schiff durch die Wellen der Gegenwart zu steuern hat, der sollte möglichst auf dem aktuellsten Stand der Navigation sein.

  • Christina Broda

    Christina_Broda_0116.jpg
    • + Webseite: www.UnternehmenKonsens.de
    • + Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • + Tel: 06196 525 93 50

     

    Christina Broda ist die Gründerin von Unternehmen KONSENS. Ihr Anliegen ist, dass Menschen sich verstehen. Denn dann entsteht Frieden - in den Menschen selbst, in ihren Beziehungen und ihrem Umfeld. Das gilt gleichermaßen für Firmen, Teams oder den privaten Bereich.

  • Erfolg und Kairosstrategie

    220px-Steve_Jobs_Headshot_2010-CROP.jpg

    Lebenserfolg ist eine Frage der richtigen Kairosstrategie. Das ist unsere Grundthese.

    Erfolg hängt weniger von der Größe der individuellen Intelligenz, der Kenntnisse oder der jeweiligen Mittel ab, sondern ganz entscheidend von der Art, wie jemand seine Kräfte und Mittel einsetzt. Das hat sich inzwischen bei vielen Führungskräften herumgesprochen.

    Woran aber sollen wir uns beim WIE orientieren? Die besten Strategien haben sich bisher an der „Natur“ ausgerichtet. Die Natur weise dem Menschen den Weg. Das ist richtig -  aber welche Natur?

    Begründet der effektive Einsatz jeder Art von Energien  bereits den eigenen Lebenserfolg? Verstehen wir mit unserem Wissen um biologische, soziale oder wirtschaftliche Kräfte wirklich schon, wie unser Leben als Mensch und geschichtlich Beteiligter funktioniert? Genügt es, die biologische oder gar atomare Natur des Menschen zum Maßstab zu machen?

    Wir sagen: nein.  Denn so  würden  wir gerade das unterschlagen, was das Spezifische der menschlichen Natur ausmacht. Seine Natur liegt nämlich nicht in bestimmten realen Eigenschaften, sondern in einer besonderen Dynamik, mit der er zu all seiner Wirklichkeit in Beziehung treten kann. Solange wir darum nicht genau Bescheid wissen, verstehen wir zwar viele Einzelheiten, nicht aber den geschichtlichen Weg, den der Einzelne und die ganze menschliche Gemeinschaft geht. Dann wissen wir zwar viel von den Kräften der Natur, die überall wirken, aber wenig von den spezifisch menschlichen Ausformungen dieser Kräfte. Wie sich das Leben der Zelle nicht aus dem Verhalten von Molekülen ganz verstehen lässt, so die menschliche Evolution nicht  ganz aus der biologischen. Der Mensch hat eine Besonderheit, die ihm bisher nur in symbolischer Form zugänglich war, den Kairos.

    Wer diesen Kairos verstehen lernt, wird sich vielleicht  bald vorkommen wie jemand, der bisher gelernt hat, Stadtpläne zu lesen, und erstmals ein Navigationsgerät kennenlernt.

    Nicht jeder Autofahrer  muss wissen, wie der astrophysikalische oder quantenmechanische Hintergrund dazu aussieht, wie genau die Funksignale der verschiedenen Satelliten koordiniert werden. Er muss  nur wissen, was  das Navi ihm über das Hier und Jetzt sagen kann.  Schon das übersteigt das Wissen derer, die ihn  bisher gelotst haben oder Landkarten fertigten.

    In schwieriger werdenden Zeiten stellt sich die Frage: Wie komme ich als Führungskraft oder als Unternehmer am besten durch? Jeder ist eigentlich gewillt, sein Bestes zu geben. Die Frage ist: Was steht gerade an? Wie erreiche ich mein Optimum?

    Es gibt ein zu früh und zu spät bei unternehmerischen Grundentscheidungen, bei der Besetzung von Posten, bei der Übergabe an Jüngere. Wer mit 30 in eine Firma eintritt, hat mit 40 oder 50 eine andere Beziehung dazu. Wichtig wäre zu wissen, nach welcher tieferen Logik sich diese Beziehung ändert.

    Wir könnten uns  auch sonst viel an menschlicher Lebensenergie sparen, wüssten wir  oft genauer, welche Kraft tatsächlich hinter diesem oder jenem Wort oder Tun steht. Wir schätzen manchmal die Motivation von Menschen falsch ein.  Oder wir fühlen uns enttäuscht, weil wir Beteuerungen geglaubt haben, hinter denen nichts war.

    Der Weg zu echtem Lebenserfolg verläuft nicht immer dramatisch. Bei manchen erscheint er nahezu geradlinig zu sein. Ihre Entscheidungen liegen auf einer Linie, scheinen einer zwangsläufigen Kausalität zu folgen. Und doch  ändern sich auch in diesen Fällen die menschlichen Energien. Ob so oder so - diese unternehmerisch zu beachten, heißt energiebewusst zu führen. Energiebewusst führen aber heißt: Kairosbewusst führen. 

  • Facebook ist eine Frau

    Facebook.jpg

    Elektronik ist männlich, Internet weiblich. Das ist krass formuliert. Es trifft aber wohl die Tendenz. Am PC oder Handy ist eine gewaltlose Kommunikation angesagt. Mit Fäusten oder Lautstärke ist hier nichts zu machen. Das Glück liegt in der Empfänglichkeit für diese Art von Kommunikation. Sie ist leichtfüßig und bringt umso mehr Kontakte, als wir keine Information für die anderen zurückhalten. Es kommt darauf an, nichts zu wollen, einfach im Austausch zu sein, sich hinzugeben an das Medium.

  • Gerd Xeller

    XellerGerdFotolachend_1.jpg

    website:www.xeller-training.de

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Tel:07392-163382

    Xeller Training bietet Seminare und Beratung für Unternehmer und Einzelpersonen. Das von Xeller entwickelte Planspiel Kairos macht die Theorie greifbar.

  • Gleicher Jahrgang – anderes Vorgehen

    KaeserJoe.jpg

    Es ist ergiebig, den alten Chef von Siemens, Peter Löscher, mit seinem Nachfolger, Joe Kaeser, zu vergleichen. Beide sind Jahrgang 1957. Müssten sie dann kairologisch nicht gleich handeln? Doch heißt es nun, der Neue „krempelt den Technologie-Konzern um und dreht viele Entscheidungen seines Vorgängers Peter Löscher wieder zurück." Wie ist das zu verstehen? Dazu müssen wir tiefer gehen. Löscher hat die alte Einteilung des Siemensweltreichs in viele einzelne Länder aufgehoben und größere Wir-Einheiten gebildet, so weit gemeinsame Grundmentalitäten und Infrastrukturprobleme bestanden. So schuf er auch die Wir-Einheit „Städte und Infrastruktur". All das schien vor Jahren vernünftig, da sie die länderspezifische Korruptionsaffäre lösen half. Löscher glaubte, durch seine große direkte internationale Präsenz die neue Einheit schaffen zu können.
    Kaeser ist ein Eigengewächs von Siemens. Seine Stärke ist die Vertrautheit mit dem inneren Wir des Konzerns und mit den Führungskräften. Er orientiert sich also stärker an der inneren Kommunikation mit den Managern und weniger an Strukturen (wie es auch die Gewerkschaften sind).

    So sind Kaeser und Löscher von ihrem Temperament, ihren Charakterstärken und ihrem Werdegang recht verschieden. Beiden ist aber der polare Resonanzhorizont ihrer zweiten Schichtung zu eigen. Beide bauen auf persönliche Vertraute (die somit innerhalb seiner mehr als eineinhalb Jahre Vorstandsvorsitz natürlich auch ausgetauscht wurden). Beide bauen auf die Stärke, die sich aus dem Ich-Wir-Verhältnis ergibt, suchen (auf unterschiedlichen Ebenen) „den richtigen Ton" zu treffen, um so die maximalen Kräfte bei den Mitarbeitern zu mobilisieren. Die Priorität des großen WIRs bedeutet aber auch, dass Kaeser es „nicht jedem bei Siemens recht machen" könne. In ihrem Kairos-Horizont sind beide sich also viel näher, als dies zunächst den Anschein hat.

     

  • Kairologie und Unternehmensberatung

    Der optimale Einsatz der „human resources" ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens.

    Wir bieten:

    Eine Persönliche Kairos-Analyse erhellt das wahre Kraftpotential von Führungskräften aller Art und gibt Ausblicke auf die zu erwartenden energetischen Veränderungen.

    Eine Team Kairos-Analyse unterstützt die optimale Zusammenstellung von Teams und Gruppen, indem sie das Potenzial an wechselseitiger Resonanz und mögliche Synergien der Mitarbeiter erschließt.

    Eine Kairologische Unternehmensanalyse kann überprüfen, wo ein Unternehmen in seiner Entfaltung steht und wie die Kräfte neu zu optimieren sind.

     

    Genauso wichtig ist es, Zielgruppen und Märkte in ihrer Dynamik zu erschließen. 

    Wir bieten:

    Eine Markt-Resonanz-Analyse ermöglicht es, frühzeitig die energetischen Veränderungen zu erkennen, die künftigen Trends und Marktchancen zugrundeliegen.

    Um wen geht es uns?
    Mittelständische Unternehmen, die sich personell optimal und zukunftsorientiert aufstellen wollen.
    Führungskräfte, die wichtige persönliche und unternehmerische Entscheidungen zu fällen haben.

    Wie läuft eine Beratung ab?
    Ausgangspunkt jeder Beratung ist die kairologische Analyse des relevanten Hier und Jetzt. Je nach Bedarf werden die dafür nötigen Informationen über eine kairologische Potenzialanalyse bzw. qualifizierte Gespräche ermittelt. In der anschließenden Beratung werden zunächst auffällige Faktoren der gegenwärtigen und künftigen Dynamik ausgewertet und dann mit den Beteiligten Konsequenzen erörtert.
    Bei Bedarf ist weitere Begleitung möglich, die vor allem dazu dient, den jeweiligen Kairos sicherer und besser zu erkennen.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie unseren Kairostrainer Manfred Sieg.

     

  • Kalliopi Tsatsaronis

    Kalliopiklein.jpg

    websitewww.tsatsaronis.de

    E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!@tsatsaronis.de

    Tel:06174-9551789

     

     

  • Manfred Sieg

    SiegohneSakko_res.png

    Webseite: http://www.sieg-verkauft.dehttp://sieg-verkauft.de/fachberater-unternehmensnachfolge-dortmund/

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Tel: 02304-9116870 

    Als Sparringspartner und Managementberater nutze ich die Kairologie für die 

    Erfolgssteigerung und Zukunftsgestaltung meiner klienten.

  • Maske und Wirklichkeit in Wirtschaft und Politik

    topmanager.jpg

    Wie kann jemand übermenschliche Macht und Anerkennung (in der Form von Millionen Euro oder Dollar) in Anspruch nehmen? Man rechtfertigt sich üblicherweise mit der großen Aufgabe, der sozialen Verpflichtung, der Konkurrenz der Besten. Aber ist das wirklich der Kern, aus dem die Gewissheit kommt, es zu verdienen?

  • Mehr Kraft in Unternehmen

    intuition_logik.jpg

    Wie kann etwas heute noch praktischen Nutzen haben, was aus der Antike stammt? So lautet ein Einwand gegen den kairologisch orientierten Ansatz in der Wirtschaftsberatung. Tatsächlich geht die Beschäftigung mit Kairos historisch auf die frühgriechische Mythologie und die Bibel zurück – also in eine Zeit und Denkweise, die mit den Herausforderungen der Gegenwart wenig gemein haben mag. Aber es gibt mehr Bezüge, als man denkt.

    Das Wirklichkeitsverständnis in Unternehmen und Organisationen hat sich in den letzten zwei Generationen radikal verändert. Während früher die große Welt eine Ausweitung der eigenen realen Welt im Geiste war, hat die Globalisierung unmittelbare Wirkungen in unseren Alltag hinein. Genauso hat die Digitalisierung unser Wirklichkeitsverständnis radikal verändert. Jahrhundertelang lebten wir im Bewusstsein von einer einzigen realen Welt. Andere Welten waren nur geistig oder transzendent oder Produkte von Fantasien. Jetzt sind wir mit zwei realen Welt konfrontiert. Die digitale Welt ist zwar für die Sinne unfassbar, aber nicht weniger real als das, was wir greifen können.

    Entspricht es dem noch, von einer einzigen Art menschlicher Zeit auszugehen, nämlich der chronologischen bzw. auch chronobiologischen. Könnte es nicht sein, dass der Mensch auch eine zweite Welt von Zeitfeldern hat, die so unfassbar wie die Elektronik und so universal wie das Internet ist? Wir wissen heute sehr wohl, dass zwischen dem, was jemand sagt, und dem, was es wann bedeutet, klar zu unterscheiden ist. In der Bedeutung zeigt sich die menschliche Kraft. Kraft aber bildet Felder. Ist es daher nicht nahe liegend, auch für den Menschen die Wirklichkeit von Raum-Zeit-Kraftfeldern anzunehmen, die die Dynamik unserer Bedeutungen steuert?

    In einer psychoanalytischen Sprache klingt dieser Gedanke so: „Was Individuen verbindet, sind zunächst Fantasievorstellungen, die auf das Gegenüber übertragen werden. Diese Übertragungen können positiver wie negativer Art sein, meist sind sie beides, also ambivalent. Anhand solcher unbewussten Vorannahmen über den anderen knüpfen wir an frühere Beziehungserfahrungen an und verschaffen uns beim Umgang mit anderen Menschen Orientierung, indem wir uns an unsere individuelle Lebensgeschichte erinnern.“ (W. Kretzschmar und N. Senarclens de Grancy, mehr Seele im Unternehmen,Süddeutsche Zeitung v. 1. März 2016,2)

    Zwar beschränkt sich dieser Gedanke noch zu sehr auf eine bestimmte Art von Prozessen und Perspektiven, aber die Grundrichtung dieses Denkens kommt einer Kairologie nahe, die energetische Beziehungen zum Ausgangspunkt der Wirklichkeitsdeutung macht.

    Können wir zeigen, dass die Dynamik des Kairos eine klare Ordnung besitzt, dann genügt es nicht mehr zu sagen, wichtige Entscheidungen werden aus dem Bauch getroffen. Zweifellos stimmt es, dass Statistik und Bilanzen allenfalls nachträglich der Absicherung der Entscheidung dienen, aber dieser sogenannte Bauch ist keine Erklärung, sondern nur ein Bild für das, was kairologisch zu klären ist. Die Summe solcher „Bauchentscheidungen“ führt zuletzt zum Beispiel oft zu der Selbsterkenntnis, einen bestimmten Weg zur eigenen Ganzheit gegangen zu sein.

    Auch die Rede von Unternehmergeist und Unternehmensphilosophie verweist auf die tragende Bedeutung des historischen Kairos im Wirtschaftsleben. Ein historischer Kairos ist mehr als nur eine Fantasie, wie es die Psychoanalyse vielleicht gern sehen würde. Er verweist auf einen geschichtlichen Sinn, der wesentlich die persönliche Energie trägt. Im historischen Kairos enthalten aber ist auch die Tatsache, dass das, was zu einer bestimmten Zeit als Vernunft gilt, sich irgendwann in „Unsinn“ verwandeln kann. (Siehe Winterkorn, VW- Skandal, oder die AKW- Politik der großen Energiekonzerne)

    Kairologisch orientierte Berater bieten einen energetischen Zugang zur Realitätswahrnehmung an, zum Beispiel in der Kommunikationskultur eines Unternehmens. Zugleich vermitteln sie den Führungsmitgliedern einer Organisation ihre Erkenntnismethoden und-Werkzeuge, und tragen somit dazu bei, dass Zukunfts-und Personalfragen entsprechend der tatsächlichen Dynamik von Zeit-Geist und Mitarbeitern beantwortet werden können.

    Die Kairologie ist ein sehr wirksames Instrument, um ein erweitertes Verständnis für die Entwicklung und die Konflikte in Unternehmen zu bekommen. Kairos ist nicht nur eine persönliche Angelegenheit, sondern wesentlich eine Sache auf der historischen Ebene. Der Druck zur unmittelbaren Entscheidung von außen ist oft so groß, dass die Frage, ob dafür überhaupt die richtige Zeit sei, leicht verdrängt wird. Es ist eine systembedingte Verengung unternehmerischer Führung, die durch die Kairologie aufgebrochen werden kann.

    Der kairologische Ansatz in der Unternehmensberatung ist an den Human Resources orientiert. Er prüft alle dafür relevanten Aspekte und führt einen Diskurs über die unsichtbare Dynamik, die viele Fehlbesetzungen vermeiden kann, genauso wie er Trendhascherei aufdecken kann, die nur zu unnötigen großen Verlusten führt.

    Vielfach leidet die menschliche Entfaltung im Unternehmen. Eine kairologisch orientierte Unternehmensführung kann dazu beitragen, Führungskräften und Mitarbeitern mehr Raum zu ihrer Entfaltung zu geben und die Arbeitsbeziehungen so zu gestalten, dass ein Maximum an menschlicher Energie für die Zukunft frei wird.

  • Neuerscheinung 2018: Mensch 5.0

    Mensch 5.0 amazon

    Sieg, Manfred/Hofmann, Karl:

    Mensch 5.0. Wie Sie mit Kairos die Herausforderung der Zukunft bewältigen

     Schwerte 2018

    Digitalisierung und künstliche Intelligenz sind keine Sache weniger Spezialisten und Unternehmen. Sie betreffen uns alle. Dahinter verbirgt sich die Tatsache, dass wir eine neue technologische Entwicklungsstufe erreicht haben, die plakativ mit Industrie 4.0 umschrieben wird. Von überall her tönt die Botschaft: alle haben sich dieser neuen Entwicklung anzupassen. Man spricht von HR 4.0 oder Arbeit 4.0.

    Vielen klingt das bedrohlich in den Ohren.

    Werden wir zu gläsernen Menschen?

    Werden wir zur Funktion künstlicher Intelligenzen?

    Wissen unsere Apps am Ende vor uns, was wir entscheiden?

    Werden wir nicht nur als Konsumenten, sondern auch als Führungskräfte und Unternehmer entmachtet?

    Für die Autoren dieses Buches gibt es nur eine echte Lösung. Wir müssen zu einem neuen Bewusstsein von uns selbst und unserem Wirken vorstoßen: Mensch 5.0.

    Der Kern dieses Bewusstseins ist ein tieferes Verständnis von Kairos, der bedeutungsvollen menschlichen Zeitdynamik. Sein Nutzen liegt in einer zukunftsorientierten Unternehmens-, Mitarbeiter-und Selbstführung. Sie folgt dem Maß der geschichtlichen Kräfte des Menschen.

     Hardcover: 29,70 €

    Kindle-ebook: 18,99 €

    Zu bestellen unter Books on Demand oder jedem anderen online-Dienstleister

     Aktuelle Rezensionen unter Amazon

     

    Bisherige Erscheinungen zur Kairologie

     

    Hofmann, Karl:

    Karlskult in neuer Perspektive. Phantomzeitthese und historische Kairologie,

    in: ZEITENSPRÜNGE 3/2010, 705-733 (Mantis-Verlag)

    INHALT: Knappe Vorstellung des kairologischen Modells und praktische Anwendung auf die Analogie zwischen der zeitlichen Entwicklung des mittelalterlichen Karlskults und der modernen Europa-Idee.

     

    Hofmann, Karl:

    Eine katholische Generation zwischen Kirche und Welt. Studien zur Sturmschar des Katholischen Jungmännerverbandes Deutschlands.

    Augsburg: Wißner 2. Aufl. 1993 

    (Augsburg, Univ., Diss., 1992)

    Bestellung über Institut für Kairologie (Restexemplare)

    Sonderpreis: 20 Euro (statt 45.-)

    Inhalt: Historische Grundlegung des kairologischen Modells

     

    Hofmann, Karl:

    Einheit der Gegensätze. Ungewöhnliche Betrachtungen eines Kardinals.

    München 1982 (vergriffen)

     

  • Ortrud Tornow

    TornowOrtrud2015.png

    Websitehttp://www.tornow.de

    EmailDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Tel: 0661-72500

    “Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
    Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll“
                                                                                             Georg Christoph Lichtenberg
     
    So formuliert, wird das latente Lebensgefühl vieler Menschen im beruflichen,
    wie auch im privaten Umfeld deutlich. Veränderungen und damit das Beschreiten neuer Wege sind gefragter denn je.
     
    Tornow Training for Tomorrow zeigt hoch professionell positive Lebens- und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten auf und befähigt den Klienten, diese in seiner Zukunft zu etablieren.
     
    Ortrud E. Tornow, systemischer Coach und Beraterin und Ihr Unternehmen in Fulda arbeiten seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung.
    Zu ihren Kunden zählen vor allem Mitarbeiter und Führungskräfte großer Konzerne, sowie mittelständische Unternehmen.
     
    Ortrud E. Tornow ergänzt ihr Know How seit April 2015 mit dem wissenschaftlichen Background der Kairologie in ihren qualifizierten Beratungen und Trainings.
    Sie gehört zu den ersten  der von der  Steinbeis-Hochschule-Berlin zertifizierten Trainerinnen / Beraterinnen und Coach nach der Kairos-Wissenschaft von Dr. Karl Hofmann.
     
     
    Dta international
    Ortrud E. Tornow
    Leiterin Geschäftsstelle Rhein-Main
    Büro Fulda
    eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mitglied im Q-Pool 100
    Certified Business Trainer

     

  • Was nützt die Kairologie?

    Wer Holz fällt im Wald, braucht kein Internet, wer immer die gleichen Wege geht, kein Navi, wer gesund ist, keine Radiologie - und wer optimal im Verhältnis zum Ganzen lebt, keine Kairologie.

  • Was wann wagen? Führungskräfte und Kairos

    140731_G7-Bruessel.jpg

    Für niemanden ist es so wichtig wie für Führungskräfte, Ihren Kairos zu erkennen. Sie verfügen meist über genug Informationen, kompetente Zuarbeiter, Kontakte. Niemand aber nimmt ihnen ihre strategischen Entscheidungen ab. Sie haben zuletzt zu spüren, wann neue Wege zu beschreiten, manches zurückzufahren, dieser einzustellen oder jene zu entlassen ist.

  • Zeit-Geist

    Der Wind weht, wo er will.
    Aber er kann nicht wehen wollen, wie er will.
    Er ist an die Veränderungen der Atmosphäre gebunden.
    Das erklärt Ihnen die Meteorologie.

    Der Zeit-Geist weht, wo er will.
    Auch er kann nicht wollen, wie er will.
    Er ist an die Veränderung der historischen Kräfte gebunden.
    Das erklärt Ihnen die Kairologie.

    Um das Wetter genauer Bescheid zu wissen, ist wichtig für alle, die im Wind stehen.
    8. Um den Zeit-Geist zu wissen, ist für alle wichtig, die im Wind der historischen Gegenwart stehen: Politiker, Wissenschaftler, Unternehmer, Berater...

  • Zum dreifachen Nutzen des Wissens um Kairos

    Welchen Nutzen haben Sie für sich?

    ist-Situation

    Es fällt oft schwer, die eigenen Kräfte und Impulse richtig einzuschätzen, sich von Fremdsteuerung zu befreien, seine wahre Resonanz zu anderen zu erkennen, sich seiner Entscheidungen ausreichend gewiss zu sein.

    Was bringt das Kairos-Wissen?

    • Wissen um das einmalige persönliche Kairos-Potenzial
    • Klarere Erkenntnis des eigenen Wegs
    • Sicherere Entscheidungen
    • Erfolgreichere Lebensgestaltung
    • Gelassenerer Umgang mit Krisen und unfruchtbaren Zeiten
    • Achtsamerer Umgang mit Beziehungen
    • Energiesparendes und erfülltes Leben

    Welchen Nutzen haben Sie bei ihrer Arbeit?

    Ist-Situation

    Auch im bestorganisierten Unternehmen geht viel Energie durch Missverstehen, falschen Einsatz, Über- oder Unterforderung, unpassende Führungsstrukturen verloren.
    Entwicklung einer kreativen Arbeitsatmosphäre

    Was bringt das Kairos-Wissen?

    • Bessere Zusammenstellung von Gruppen
    • Tiefere Beurteilung von Teilnehmern/Innen
    • Hilfe bei der Auswahl von und im Umgang mit Führungskräften
    • Klärung der eigenen Stärke und Aufgabe (Generationspositionierung)
    • Klarerer Blick für die eigene Über- oder Unterforderung
    • Prävention gegenüber „Burn-Out"

    Welchen Nutzen hat ein Unternehmen in seinem Markt?

    Ist-Situation

    In schwierigen Zeiten fällt es schwer, die gesellschaftlichen Trends und die längerfristige Marktentwicklung einzuschätzen und damit auch, sich seiner Entscheidungen ausreichend gewiss zu sein.

    Was bringt das Kairos-Wissen?

    • Klärung der eigenen Stärke und Aufgabe (Generationspositionierung),
    • Schulung im vertrieblichen Bereich,
    • Bessere Einschätzung der Konkurrenten und ihres Potenzials,
    • Beurteilung des Wandels der Kunden,
    • Unterscheidung der längerfristigen Dynamik von kurzfristigen Trends,
    • Geschichtlich angemessene Selbstbeschränkung des Unternehmens,
    • Tiefere Erfassung des allgemeinen Umfelds (Schuldenkrise usf.)

     

Kontakt

Vernetzung

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken Facebook und Xing