virus-4931041__340.jpg

„Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst.“Diese  Aussage war die Mitte einer Mahnrede,  mit der Angela Merkel den Ernst der Lage  angesichts des Corona-Virus bewusst machen wollte. Mit dem Satz „Wir sind im Krieg“ befeuerte der französische Staatspräsident  Emmanuel Macron die Einsatzbereitschaft der Franzosen.

Viele werden sich mit der Erkenntnis zufrieden geben, dass die beiden, wie vertraut, unterschiedliche Redestile hätten. Die Kairologie dagegen führt zu der Einsicht, dass diese Differenz weder zufällig noch einfach der Persönlichkeit oder dem Alter geschuldet ist. Sie hat ihre Quelle in den unterschiedlichen Horizonten von zwei Generationsfeldern, die sich genauer beschreiben ließen.

Hier nur soviel: Merkel hält eine vermittelnde Position zwischen den objektiven Erkenntnissen und Anforderungen der Medizin und den Kräften des Volks.  Ihre Führung besteht in der Schaffung eines gemeinsamen Bewusstseins der aktuellen Aufgabe. Macron sieht sich als Repräsentanten  der gemeinsamen Kräfte, die sich in diesem Krieg gegen „das Virus“ jetzt zu bewähren haben. So appelliert er direkt an die Widerstandskräfte aller Franzosen. Nicht die Wissenschaft, sondern der Krieg verlangt jetzt den vollen Einsatz.

Merkel wird sich am Ende daran messen, ob die objektiven Erkenntnisse der wissenschaftlichen Institutionen und die Mitwirkungsbereitschaft des Volkes über die Medien so verbunden wurden, dass möglichst wenige Tote und wirtschaftliche Ausfälle zu beklagen sind.  Der Erfolg geht aus dem gemeinsamen Verantwortungsbewusstsein hervor. Macron wird den Sieg auf die gemeinsamen Kräfte Frankreichs und Europas zurückführen.

So offenbart ein und dieselbe äußere Lage einen unterschiedlichen historischen Kairos. Dementsprechend unterscheidet sich bei beiden die Wahrnehmung des im Moment optimalen Vorgehens und Redens. Es ist in vielerlei Hinsicht nützlich, die Quelle ihrer wechselseitigen Missverständnisse in der Tiefe zu verstehen.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Newsletter

Verpassen Sie nicht interessante Neuigkeiten. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Kontakt

Vernetzung

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken Facebook und Xing